Page 68

Duderstadt_50_03

WIRTSCHAFT UND SERVICE Duderstadt 2020 Eine der großen Herausforderungen, vor der unsere Gesellschaft steht, ist der demografische Wandel. Die Bevölkerungsstruktur wird sich auch in Duderstadt und der Region in den nächsten Jahrzehnten grundlegend verändern. Mit den aus diesen Veränderungen resultierenden Herausforderungen entwickeln Bürger, Unternehmen, Verwaltungen, Kirchen und Vereine gemeinsam im Kern des Masterplanprozesses Arbeitsstrukturen in dieser Stadt. Das Ergebnis wird eine Entwicklungsperspektive für die kommenden Jahre aufzeigen, die den Rahmen für die weiterhin erforderlichen Einzelentscheidungen darstellen kann. Man könnte diesen Masterplan auch als „Regiebuch für eine querschnittsorientierte und nachhaltige Stadtentwicklung“ bezeichnen. Der Unternehmer Professor Hans Georg Näder, Geschäftsführender Gesellschafter der Otto Bock HealthCare GmbH, hat vor diesem Hintergrund die Initiative ergriffen und mit dem Masterplan Duderstadt 2020 einen beispielhaften Prozess in Gang gesetzt. Seit Oktober 2009 hat unter der Leitung von Professor Dr. Ulrich Harteisen und Dipl.-Geogr. Sebastian Tränkner ein Team der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/ Göttingen (HAWK) zusammen mit den Menschen vor Ort eine Zukunftsvision entwickelt, die Leitlinien der zukünftigen Stadtentwicklung aufzeigt und konkrete Maßnahmen eingeleitet. Längst geht der Blick nicht mehr nur bis 2020, sondern darüber hinaus. Eine wiederum von Prof. Näder initiierte Zukunftskonferenz DUD 2030 hat weitere Gedanken, Visionen und Ideen entwickelt, die u.a. auch von der Stadtentwicklungsgesellschaft DUDERSTADT 2020 weiterverfolgt werden und das Leitbild für ein zukunftsfähiges Duderstadt darstellen. Ansprechpartner Stadt Duderstadt Fachbereich Finanzen, Wirtschaft und Bürgerservice Herr Hans-Joachim Straub, Tel.: 05527/841-158 Duderstadt – Fachwerkstadt Fachwerktriennale 2015 Duderstadt zählt mit seinen ca. 600 Fachwerkhäusern aus verschiedenen Stilepochen zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Fachwerkstädten Deutschlands. Mit dem Beitrag „Bürger für Bürger“ werden die bisher erreichten Ziele der Fachwerktriennale, insbesondere das herausragende Engagement des Förderkreises für Denkmal- und Stadtbildpflege, des Duderstädter Ehrenbürgers Prof. Hans Georg Näder, Geschäftsführender Gesellschafter Otto Bock Holding GmbH & Co. KG und der Stadt Duderstadt mit zahlreichen Einzelprojekten in einen Gesamtvolumen von über 27 Mio. Euro als Modell für privates Engagement in der Stadtentwicklung dargestellt: der Sanierung und Entwicklung der Duderstädter Erlebnisstation („Westerturm-Ensemble“ und „Das Rathaus“), der Historisches Rathaus Sanierung und Renovierung des Löwenquartiers (Marktstraße 30–36 mit dem Hotel Zum Löwen) mit Einrichtung einer neuen Brauerei (Heimatliebe) in den Gewölbekellern, der Sanierung und Renovierung der Gebäude Marktstraße 84 und 86 mit Ansiedlung eines „Tabalugahauses“ in Kooperation mit der Peter Maffay Stiftung als auch


Duderstadt_50_03
To see the actual publication please follow the link above