Page 19

Duderstadt_50_03

16 17 INFORMATIVES Heimatmuseum in Obernfeld (www.museumsverbund. de) – in 7 Ausstellungsräumen wird dem Besucher das Leben und Arbeiten der Menschen, wie es vor 80 – 100 Jahren üblich war, vermittelt. Hülfensberg (www.huelfensberg.de) – ältester Wallfahrtsort des Eichsfeldes. 444 Meter hoch gelegen, findet der Besucher eine dem Salvator geweihte dreischiffige, frühgotische Kirche vor. Kirche St. Alban Effelder (www.eichsfeld.de) – 1892 bis 1894 erbaute dreischiffige Hallenkirche, auch Eichsfelder Dom genannt. Der farbige Majolika-Kreuzweg ist ein besonderes Kunstwerk. Kloster Gerode (www.wegdermitte.de) – vom einstigen Benediktinerkloster ist noch das Abteigebäude (1795–1802) mit seinem rechten Flügel, der Prälatur, erhalten. Kloster Zella (www.eichsfeld.de) – ehem. Benediktinerkloster, gegründet um 1175. Die Wohn- und Wirtschaftsgebäude aus dem 17. Jh. gruppieren sich um die im romanischen Stil erbaute kleine Klosterkirche. Klüschen Hagis (www.dingelstaedt-eichsfeld.de) – als Zeichen der Glaubenstreue und Heimatverbundenheit der Eichsfelder treffen sich zu Himmelfahrt Zehntausende zur Männerwallfahrt. Leinefelde – (www.leinefelde-worbis.de) 1227 erstmals urkundlich erwähnt, an den Quellen der Leine gelegen. Geburtsstadt von Johann Carl Fuhlrott, dem Entdecker des Neandertaler Urmenschen. Seit 16.03.2004 Stadtteil der neuen Einheitsstadt Leinefelde-Worbis. Lengenfeld unterm Stein (www.lengenfeld- stein.de) – am Fuße des Burgberges Bischofsteins gelegen, auf dem 1747 das Schloss Bischofstein erbaut wurde. Ein Eisenbahnviadukt von 237 m überspannt diesen Ort. Reifenstein (www.eichsfeld.de) – ehemaliges Zisterzienserkloster, gelegen am Fuße der alten Burg. Im Jahr 1162 gegründet. Im Verlauf des 18. Jahrhunderts wurde das heutige Klostergebäude errichtet. Rhumequelle (www.duderstadt.de) – eine der ergiebigsten Quellen unseres Kontinents. Aus dem 25 m breiten und 10 m tiefen Schlund der Hauptquelle sprudeln pro Sekunde bis zu 5.000 l Wasser hervor. Schloss Gieboldehausen (1528, www.gieboldehausen. de) – auf den Resten einer mittelalterlichen Wasserburg errichtetes Fachwerkschloss. Seit der Renovierung (1987–1991) kulturelles Zentrum der Fleckengemeinde. Seeburger See (www.seeburgersee.de) – größter Natursee im südlichen Niedersachsen. Schilfufer, Freibad, Campingplatz, Minigolfanlage, Abenteuer Spielplatz, Bootsverleih, Tennisplätze, Trimm-Dich-Pfad. Seeburger See Sonnenstein (www.eichsfeld.de) bei Brehme gelegen, 485 m hoch, Kreuz (seit 1990), besonders schöne Aussicht. Stockmachermuseum Lindewerra (www.lindewerra. de) – Ausstellung über die interessante Geschichte des seltenen Handwerks und den Werdegang des Stockmachens.


Duderstadt_50_03
To see the actual publication please follow the link above